Bizeps/Brust und Seilspringen

Hallo ihr lieben,

heute war mal wieder bizeps/brust tag und ich muss sagen selbst jetzt ca 5stunden nach meinem training zittern meine arme noch :). ich hab mich wirklich gut gesteigert und ab übernächstem mal werde ich ein paar übungen austauschen, um auch sicher zu stellen, dass sich meine muskeln nicht zu sehr an einen reiz gewöhnen!

Image

Habe jetzt gerade noch eine kleine HIT session seilspringen gemacht um noch ein bisschen cardio zu machen. Morgen gehts dann weiter mit beine und wenn mein muskelkater im bauch weg is, dann mach ich auch noch bauch.

schönen restwochenende noch 🙂

Image

Advertisements

Müsli

Heute zeige ich euch mal was ich morgens so esse, es ist super lecker und gesund! :)

Dazu braucht man:

♥ Müsli-Mischung
♥ Joghurt
♥ Obst eurer Wahl

Ich benutze am liebsten Soja-Joghurt weil der vanillige Gechmack super zu den Haferflocken und dem Obst passt. Als Müsli-Mischung benutze ich das Basis-Müsli von Alnatura, weil dort auch Leinsamen und Amaranth schon in guten Verhältnissen drin sind und man alles nicht einzeln kaufen muss. Bald werde ich mir aber die Komponenten einzeln kaufen, das zeige ich euch dann.

Als erstes nehmt ihr den Joghurt und verteilt ca 3 EL in eure Schüssel.

Dann schneidet ihr euer Obst klein und legt sie auf den Joghurt.

Als nächstes schüttet ihr noch 3-4 EL von euren Haferflocken rein. Fertig!

Kalorien: Soja-Joghurt hat nur 50kcal auf 100g, ich benutze meist zwischen 100-150g pro Müsli. Gerade bei so einem Müsli kann man super Soja-Joghurt benutzen statt Naturjoghurt mit 0.1% Fett, es schmeckt deutlich besser finde ich. 3 EL Haferflocken müssten umgerechnet 120kcal haben, und wer die Kalorien von seinem Obst mitzählt, rechnet ca. 50-60kcal drauf. Machen also 220kcal, die gesünder nicht sein können und sehr lange sättigen!

Probiert es doch selbst mal aus und erzählt mir wie es euch geschmeckt hat :)

Peeling

Ich war gestern bisschen in der Stadt unterwegs und hab bei Douglas nach einem Peeling fürs Gesicht gesucht. Da bin ich auf eins von Biotherm gestoßen, es heißt „Biosource gel exfoliant clarifiant“. Gekauft, getestet und für sehr gut empfunden! Die feinen Peeling-Körner befinden sich in einem Gel-Mantel, und beim auftragen kratzt es nicht so sehr weil die Körner nicht so groß sind. Nachdem ich es gestern Abend aufgetragen hatte, hat sich mein Gesicht sehr weich angefühlt und selbst jetzt hält die Wirkung noch an. Durch meine Experimente mit Whey hab ich noch Narben von alten Pickeln, und ich bilde mir das wirklich nicht ein, aber gestern sahen sie noch schlimmer aus als heute! Ich werde das Peeling nun 1-2 mal die Woche anwenden und euch davon berichten, ob es mich weiterhin begeistert oder es nur beim allerersten positiven Eindruck bleibt! Ich bin sehr gespannt 🙂

Biotherm

HIIT

Da ich gestern beim PT ausschließlich auf Kraft trainiert habe, musste heute der Puls mal wieder ordentlich hoch.

Das klappt am besten mit HIIT (High Intensity Interval Training).
Habe im 40/15 Takt trainiert. Am leichtesten geht das wenn man einen Intervall Timer hat, denn während den Übungen auf die Uhr zu gucken ist quasi unmöglich.

Beim PT habe ich immer 60 Minuten Belastung, 20 Sek Pause. Heute wie gesagt mal 40 Sek Belastung 15 Sek Pause.
Immer mal variieren 🙂

Habe folgende Übungen gemacht:

Burpees – Erschwert durch einen Buso.  Beim Hochkommen den Bosu über den Kopf heben, beim runtergehen einen Liegestütz.

Mountain Climbers

Toll, die nächste Übung kann ich nicht erklären, haha.

Hatte eine Kurzhantel in der Hand, 9 Kilo. Bin dann in den Squat, den einen Arm mit der Hantel dabei nach unten, beim Hochkommen mit Schwung die Hantel auf Schulter Höhe nach hinten ziehen. hm, hat das jemand verstanden?

Naja, das habe ich mit beiden Armen gemacht und dann das ganze von Vorne.

Nach 10 Minuten war ich klitschnass, habe das ganze 3 mal durchgemacht.

Danach gabs noch:
– Rückenübungen: Kurzhantelrudern im Liegestütz.
– Unterarmstütz auf dem Bosu
– Bizept mit 15 Kilo Langhantel.

Kurzes knackiges Workout. Großartig!!

Wünsche euch allen einen tollen Tag!

kurz aber knackig :D

hallo ihr lieben,

so heute wie vorgenommen eine kurze einheit, aber die hatte es defintiv in sich. ich habe angefangen mit einer halben stunde rudern mit kurzen intensiven intervallen. ich kann euch sagen ich war am ende tropfnass und fertig. meine beine und arme haben gut gezittert!

da aber heute auch noch bauch dran war, habe ich mal wieder mein lieblingsspielzeug ausgepackt, meinen TRX/Sling-trainer. wer das noch nicht kennt, so sieht das teil aus.Image

man kann damit ganz verrückte sachen anstellen und is ein super ganzkörpertraining. heute habe ich mich aber vor allem auf meinen bauch spezialisiert und immer wieder intervalle von 20 sekunden gemacht. innerhalb dieser 20 sek. habe ich natürlich versucht bis an meine grenze zu gehen.

Image

am ende war ich komplett platt und habe mich sehr über meine dusche gefreut :D.Image

in dem sinne, einen wundervollen tag.

eure Studioprinzessin 😀 ❤

Hanfsamen

Die Vorzüge von Hanfsamen

Hanfsamen

1. Optimale Eiweißquelle
Hanfsamen bestehen zu 20 bis 24 Prozent aus Proteinen (=Eiweiß), die größten­teils in einfach verdaulicher Form vorliegen. Darunter befinden sich auch gleich alle essentiellen Aminosäuren auf einmal (auch Methionin und Cystein), die der menschliche Körper für eine Vielzahl von Aufgaben benötigt, aber nicht selbst herstellen kann.

Hanf ist eine der wenigen Pflanzen, die zum einen über ein voll­ständiges Aminosäurenprofil verfügt und zugleich dieses hochwertige Protein in großer Menge beinhaltet. Daher dienen Hanfsamen als eine optimale Eiweiß­quelle.

Insbesondere sind sie für Sportler, körperliche aktive Menschen, ältere Personen, Menschen mit Verdauungsproblemen, Schwangere, Stillende sowie Vegetarier und Veganer sehr zu empfehlen.

2. Viel Vitamin B2 für Muskelaufbau und schöne Haut
Vitamin B2 (Riboflavin) ist wichtig für den Muskelaufbau, gute Augen, die Schilddrüse und für eine schöne und glatte Haut. Bisher galten einzig und allein Fleisch und Milchprodukte als reich an Vitamin B2. Heute weiß man jedoch, dass in Hanfnüssen erheblich mehr an diesem Vitamin enthalten ist als in tierischen Produkten, mit der Ausnahme von Leber. Hanfnüsse sind daher die perfekte Ergänzung für Kraftsportler und Menschen, die unter einer rissigen und spröden Haut leiden.

3. Fettsäuren im richtigen Verhältnis
Ein ungünstiges Verhältnis von Fettsäuren wirkt sich schlecht auf die Gesundheit aus. Vor allem tierische Produkte, Frittierfett, Fast Food, Süßigkeiten und Fertiggerichte liefern viel zu viele Omega-6 statt Omega-3-Fettsäuren. Oftmals ist das Verhältnis hier 20:1 oder gar 40:1, obwohl ein 4:1-Verhältnis als optimal angesehen wird.
Hanf besitzt ein perfektes Verhältnis von 3,75 :1 (Omega-6 zu Omega-3 -Fettsäuren) und beugt damit Herzkreislaufproblemen, chronischen Entzün- dungen und Nervenleiden vor. Außerdem verfügen Hanfsamen über eine optimale Zusammensetzung der ungesättigten Fettsäuren Linolen-, Linol- und Gamma-Linolensäure.

4. Gamma-Linolensäure gegen Entzündungen, zum Abnehmen & für Haut, Haare und Nägel
Nur wenige Pflanzen enthalten Gamma-Linolensäure, darunter die Schwarze Johannisbeere, Nachtkerzenöl, die Alge Spirulina, Borretschsamen- und Grantat- Apfelsamenöl – und auch im Hanf ist sie enthalten. Diese Fettsäure ist wichtig um entzündliche Erkrankungen wie Arthritis oder Neurodermitis aufzu­halten.
Zudem ist aus­reichend Gamma-Linolensäure wichtig für schöne Haut, Haare und Nägel. Aufgrund des Gehalts an Gamma-Linolensäure helfen Hanfsamen auch bei der Gewichtsabnahme. Denn die Fettsäure regt den Stoffwechsel an und beschleunigt den Abbau von alteingelagertem Fett.

5. Stärkt das Immunsystem
Weil das Eiweiß in den Hanfsamen sehr schnell vom menschlichen Körper auf­genommen werden kann, hilft es auch bei der Abwehr von Infektionen. Das Hanfprotein kann leicht in sogenannte Immunglobuline umgewandelt werden, die das Immunsystem stärken.

Die Zusammensetzung der Hanfsamen ist pro 100g:

Energiewert: 638 kcal
Eiweiß: 30g
Kohlenhydrate: 2g
davon Zucker: 2g
Fett: 55,7g
davon gesättigte Fettsäuren: 5,32g
-einfach ungesättigte Fettsäuren: 8,22g
-mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 39,1g
Ballaststoffe: 4,3g
Natrium 5mg

Diese Dose die ihr oben seht hab ich bei Denn’s Biomarkt gekauft, ich glaube ich habe knapp unter 4€ bezahlt. Ich werde mir auch diese Woche noch Hanfprotein kaufen, da ich bisher von allen Milcheiweiß-Wheys Hautprobleme bekommen habe. Eine Alternative dazu wäre noch Reis- oder Erbsenprotein, aber mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich nicht mehr rum experimentieren möchte. Von Soja-Pulver rate ich jeder Frau ab, da sie unseren Hormonhaushalt sehr ins schwanken bringt! Das hab ich mir von einer veganen Trainerin sagen lassen und auf sie sollte man da hören 😉

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag Mädels!