30 Tage Challenge

Es gibt eine Challenge von Attila Hildmann, bei der man 30 Tage nur vegan isst. Ganz so drastisch will ich es nicht machen, stattdessen habe ich es in eine 30 Tage Clean Eating Challenge umgewandelt.

Die Regeln sind ganz einfach, viele von denen hat Tosca Reno in ihrem Buch „The Eat-Clean Diet“ schon erwähnt und ich möchte endlich standhaft bleiben und mir und meinem Körper was gutes tun. Ihr könnt die Regeln für euch so umwandeln, dass ihr es auch durchziehen könnt, z.B. braucht niemand einen veganen Mittwoch einbauen, nur ich weiß dass es auch mal sehr gut tut auf Milchprodukte zu verzichten, allein schon weil es bei einigen (wie bei mir) das Hautbild verbessert.

Also: WER IST DABEI? 🙂 von heute an bis einschließlich 1.Oktober gilt die Challenge!

IMG_5610

Advertisements

6 Gedanken zu “30 Tage Challenge

    • Meltem schreibt:

      Du kannst ja auch quer einsteigen und sagen „ich wusste vor dem Muffin noch nichts von der Challenge“ 😛 Dann wären wir schon 2 und könnten uns gegenseitig unterstützen! 🙂

      • Oki, dann sage ich jetzt „Ich wusste ja noch gar nichts von der Challenge bevor ich den tollen Muffin gegessen habe “ 😀
        Und versuche es mal mit einem Quereinstieg 🙂

  1. Ich wäre gerne dabei, aber in den Ferien hier in Thailand wird das erstens schwierig und zweitens liegen hier meine Prioritäten anders 😉
    Ich lese dafür aber mit 🙂

  2. Liebe Meltem,
    wie läufts bisher? Bis auf den Vegan Tag und die kein Alkohol Regel ernähr ich mich eh genau so. Also ist das für mich nicht unbedingt eine Challenge 🙂 Kein Alkohol wär definitiv eine, aber noch kann ich mich damit nicht anfreunden. Irgendwann mal werd ich das auch noch machen, aber im Moment fehlt mir die Lust dazu 😉 Ich find das toll, wie du das machen willst.
    Liebe Grüße
    Julia

    • Meltem schreibt:

      Hey Julia,
      es läuft derzeit echt gut, nur ich merke, auf was ich alles verzichten muss…der vegane Tag gestern war am schlimmsten: im Mccafe konnte ich keinen Kaffee trinken (die haben keine Soja Milch) und die Cantuccini die es zu dem langweiligen Tee gab konnte ich auch nicht essen. Durch die letzten Tage merke ich einfach, wie viel „verbotenes“ ich unbewusst gegessen habe, dabei bin ich mittlerweile kein Süßigkeiten-Esser mehr. Es sind mehr die kleinen Dinge auf die man gar nicht achtet, deshalb ist es glaub ich für jeden mal ganz interessant die Challenge 1-2 Tage durchzuziehen um zu merken, was an der eigenen Ernährung gerade falsch ist. Am Wochenende wartet noch eine Hürde auf mich: Junk-Food. Ich muss schon im voraus planen, was ich mir zu Essen einpacke, damit ich unterwegs nicht in Versuchung komme. Aber es tut echt gut mal auf diese Dinge zu verzichten, ich hab mich in letzter Zeit sehr unwohl gefühlt weil ich in der stressigen Klausurphase so viel Mist gegessen habe und mir meine ganze harte Arbeit der letzten Monate (!!) zerstört habe. Das muss man sich erst einmal reinziehen.
      Ich werde auf jeden Fall weiter berichten 🙂
      Liebste Grüße
      Meltem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s