here i am

hi ihr lieben,

nachdem meltem schon erwähnt hat, dass juli und sie  im mom die einzigen sind, die regelmäßig posten melde ich mich auch kurz zu wort. es läuft sportlich und auch in der ernährung alles recht gut. allerdings habe ich ein paar probleme, die mich im mom am schreiben hindern, weil sie einfach zu viel zeit beanspruchen.

bleibt weiter am ball

eure jule 

Verletzt

Ihr Lieben,
ein riesen SORRY dafür, dass ich unseren Blog so vernachlässigt habe.
Als Entschuldigung hab ich folgendes zu bieten:  Ein fantastischer Thailand Urlaub, eine neue Liebe und die absolut schreckliche Tatsache, dass ich mir den rechten Arm gebrochen habe. Ich bin vor 2 Wochen so doof mit dem Fahrrad gestürzt, dass ich mir die Rippen schwer geprellt habe und mir den Arm gebrochen habe. Ich kann also NIX!
Es ist schrecklich, ehrlich. Habe nun zum Glück den Gips ab und nun gehts mit 2 mal die Woche Physio weiter.

Tippen darf ich nicht, also bleibt der Beitrag kurz.

Sobald ich wieder fit bin, werde ich mir neue Sportziele setzen und euch davon erzählen.

Bis dahin – bleibt gesund!

Kürbis-Lauch Suppe

Hallo ihr Lieben,

endlich melde ich mich auch wieder 🙂 Es macht nur irgendwie keinen Spaß zu schreiben, wenn Julia und ich die einzigen sind, die berichten. Was macht ihr derzeit so, wie läuft es sportlich und ernährungs-mäßig? Ich höre ja schon seit Monaten nichts mehr von euch.

Heute habe ich ein richtig leckeres Rezept ausprobiert und bin nur am schwärmen! So eine leckere Kürbis Suppe habe ich wirklich noch nie gekocht! Hier das Rezept 🙂

Kürbis-Lauch Suppe

IMG_6063

Zutaten für ca. 4 Portionen:

1 Hokkaido Kürbis (ca. 700g)
3 Strauchtomaten (ca. 300g)
1 Lauch (ca. 200g)
1500 ml Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
1 EL Currypulver
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gemüsebrühe zubereiten, selbst gemacht am besten.
  2. Den Kürbis schälen und würfeln. Tomaten waschen, Strunk entfernen und auch würfeln. Tipp: Die Haut der Tomaten und die Kerne raus schneiden, da sie nach dem pürieren teilweise übrig bleiben.
  3. Die Enden vom Lauch abschneiden, dann längs aufschneiden, die einzelnen Blätter waschen und in etwas größere Stücke schneiden. Diese Stücke dann noch einmal längs in dünne Scheiben schneiden.
  4. Öl und Butter in einem großen Topf erhitzen und den Lauch darin anschwitzen. Das Currypulver dazu geben und bei geschlossenem Deckel weich dünsten.
  5. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Kürbis und Tomate hinzugeben und nochmal aufkochen lassen.
  6. Danach bei geschlossenem Deckel 20 min köcheln lassen bis der Kürbis weich ist.
  7. Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Probiert es unbedingt mal aus, ich war begeistert 🙂

Auf Wunsch von Julia schreibe ich euch die nächsten Tage mal wie meine Halbmarathon-Vorbereitung war, dann könnt ihr euren eigenen Plan zusammen stellen und vielleicht macht ihr nächstes Jahr auch bei einem mit?
Für nächstes Jahr habe ich mir kleinere Wettkämpfe vorgenommen die 10-15km betragen sollen, mein Ziel wird es sein 10km in 45min zu laufen!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

Meltem

kleines Update

Hallo zusammen,

kleines Update von mir: ich schreibe am Wochenende meine letzte Klausur (ja, wir schreiben samstags auch Klausuren , als hätte uns die Uni nicht schon genug gequält)  und dafür wird derzeit nochmal Vollgas gegeben. 
Zu meiner Challenge: die ersten 8 Tage habe ich erfolgreich hinter mir, habe nur ab und an meine Regeln etwas entschärfen müssen wie z.B. die unnötigen Fette, denn ohne Bratfett brät das Essen nicht! Am schwierigsten ist die Regel „nichts fertiges kaufen“, wie soll man das hinkriegen wenn man unterwegs ist? Deshalb achte ich da einfach drauf, dass ich keine Pommes esse, sondern z.B. eine Falafel. 
Der vegane Mittwoch erfreut mein Herz…nicht. Da vertrete ich einfach die Meinung, dass man die Milch auch vom Bauern und Käse beim Alnatura kaufen kann, denn da werden die Tiere nicht gequält damit sie Milch geben. Soweit ich weiß, müssen Kühe sogar Milch geben.
Aber ich will nicht die Veganer unter den Lesern auf mich hetzen. Es ist nur wirklich echt schwierig, weil man ständig auf die Zutatenlisten gucken muss ob da Milchzucker etc. benutzt worden ist, so macht Essen wirklich keinen Spaß. 
Mein Fazit bisher: noch hat die Challenge keine Veränderung ausgelöst. Ich habe eher den Drang entwickelt, die Tage zu zählen bis ich wieder was richtig ungesundes essen darf und kann mich einfach nicht entscheiden, was ich nach der Challenge essen soll! Soll es ein Besuch bei Burger King sein, oder doch eine saftige Pizza? 

Sportlich läuft sonst alles auch super, war letzte Woche 4mal laufen, für Krafttraining hab ich derzeit kaum Zeit weil ich mich nun noch die letzten 5 Wochen aufs laufen konzentrieren muss!

Und jetzt wird weiter gelernt, bis bald meine Lieben! 🙂

Kurzmitteilung

Live Love Laugh ~ Life ~

hi ihr lieben,

so nachdem ich die letzten Wochen eigentlich nur zwischen Büchern, Skripten und Wutausbrüchen verbracht habe 😀 melde ich mich auch mal wieder zu Wort. Training, so wie Ernährung konnte ich während der Prüfungsphase erstaunlicherweise gut durchziehen. das ist inzwischen einfach schon so Gewohnheit und in Fleisch und Blut übergegangen, dass es anders einfach nicht geht :D.

Live Love Laugh_11

morgen werde ich mit meinem freund nen spontanen Trip machen und deswegen mal zwei tage am Stück Trainingspause einlegen und die zeit nutzen um meinem Körper Erholung zu gönnen, die er sich verdient hat :).

Nun zu einem anderen Thema, welches ich gerne ansprechen möchte. Ich denke jedem ist das sogenannte Kinesio-Tape bekommt. Es ist ein sehr elastisches Tape, welches u.a. für Sportverletzungen geeignet ist, um diese schneller auszukurieren. Dabei werden bestimmte Klebetechniken angewendet, um die Muskeln dementsprechend zu stimulieren. Als ich meine erste Erfahrung mit dem Tape gemacht habe war ich nicht gerade überzeugt von seiner Wirkung, musste allerdings feststellen, dass es durchaus hilfreich sein kann. Damals hatte ich mir bei einem Sturz meine Sehne in der Kniekehle extrem gezerrt und durch das Tape wurde wirklich die Spannung deutlich besser.

Mittlerweile verwende ich das Tape immer mal wieder, wenn ich merke, dass ich Wadenkrämpfe  oder einen dicken Bluterguss habe. Aber eine wirklich neue Erkenntnis habe ich erst gestern gemacht. Ich leide schrecklich unter Menstruationsschmerzen. Das komplette Programm von Rückenschmerzen, bis extreme Krämpfe. Nachdem ich mal wieder im Internet unterwegs war, um neue Hausmittelchen zu suchen 😉 stieß ich auf den Vorschlag, dass man den Bauch gegen die Schmerzen auch tapen könnte. Also hab ich mit zwei streifen zugeschnitten und es genauso gemacht, wie es in einem Video gezeigt wird. Und siehe da ca eine Stunde später waren die Schmerzen wirklich weg. Sei es Einbildung oder sonst iwas, es hat geholfen und auch heute habe ich noch keine Schmerzen, mein Bauch fühlt sich nicht angeschwollen oder aufgeschwemmt an, was ich eigentlich Dauerzustand während meiner Periode ist.

https://www.youtube.com/watch?v=hBJbxb7Jb4o

So ich hoffe es geht euch allen gut 🙂 bis die Tage

und vergesst niemals. Es gibt keine perfekten Menschen und egal wie hoch eure Motivation ist euren Traumkörper zu erreichen und zu bekommen, es sind doch immer die kleinen Fehler und Markel, die uns so unverwechselbar und einzigartig machen. Nicht Gewicht oder ein gewisser Körperfettanteil macht und glücklich, sondern die Dinge in unserem Leben, die wir lieben und die uns erfüllen.

41be0cf37ef07eb8aca8bb870e6a4fc2

Küsschen ❤

training,prüfungen und essen

hallo ihr lieben,

ich melde mich mal wieder zu wort 🙂 eigentlich passiert zz nichts spannendes. lernen,trainieren,essen,schlafen,lernen 😉 und das jetzt naja seit rund 3 wochen. am montag hab ich meine erste klausur und ich denke es wird ganz gut werden.

mein training läuft gut, auch wenn ichs hin und wieder nich schaff ganz eine meine grenzen zu gehen, kann ich immer noch einen fortschritt erkennen, sowohl körperlich, als auch anhand der kraftwerte. in letzter seit arbeite ich hin und wieder mal mit supersätzen, was wirklich spaß macht und nochmal ein bisschen mehr pusht.

essen läuft zz auch richtig gut, ich gönn mir was, wenn ich auf etwas lust hab, wobei ich anscheinend ernährungstechnisch so gut eingestellt bin (kalorien und nährwerte), dass ich absolut keine gelüste und heißhungerattacken bekommen. das kenn ich im normalfall gar nich von mir.

wenn es so weitergeht werde ich vllt ein paar andere trainingssysteme ausprobieren, einfach um immer wieder neue reize zu setzten.

also leute bleibt sportlich motiviert 🙂

bis die tage eure studioprinzessin 🙂

have a break have a workout

hallo ihr lieben,

nachdem ich nur am büffeln bin, nehme ich einfach die lernpausen zum sport machen. also schnell umziehen, ins fit radeln und powern. ich mache meine krafteinheiten nich ganz so schwer und zerstöre mich nich komplett, damit ich danach auch fit genug bin um weiterzulernen und nich hundemüde ins bett zu fallen. so ne leichte einheit zwischendurch ist richtig geil, weil man dadurch extrem motiviert wird, was sich auch positiv auf mein lernverhalten und meine aufnahmefähigkeit auswirkt :).

also habe ich heute eine leichte einheit beine gemacht und ne halbe stunde cardio um meinen kopf nochmal schön frei zu bekommen.

jetzt gehts dann auch wieder an die bücher 😛

ich wünsche euch einen schönen sonnigen restsonntag

liebste grüße