Size Zero Gym

Huhu Mädels, I´m back!!! Boah, hab ich nachgelassen in den letzten Monaten. Also nicht so richtig schlimm, habe mich zwar ab und zu mal bewegt und auch einigermaßen OK gegessen, aber einfach viel zu viel geschlemmt und dann doch eher gemütlich gewesen. Das Ausmaß kann man an meinen Bauchspeck ablesen 😉

Ich kam also angemobbelt aus dem Urlaub und sagte zu mir selbst: Nu is Schluss!!
ich hatte es schon seit längerer Zeit überlegt, mich nun letztendlich für das Size Zero Gym Programm von Julian Zietlow entschieden. Ich weiß, der Name ist absolut kacke. Es geht bei dem Programm jedoch nicht um die Kleidergröße Size Zero, sondern um den Lifestyle eines gesunden Lebens und effektiven Sport.
Habe letzen Sonntag angefangen und bin jetzt schon begeistert. Ich brauche einfach einen ganz strikten Plan an den ich mich halten muss. Wenn man sich selbst einen Plan schreibt, kann man diesen auch selbst nach Lust und Laune verändern. Hier nicht so.
Ganz strenge Ernährungs – und Trainingspläne.

Der Plan besteht aus 5-6 mal die Woche Training, 4 Krafteinheiten und 1-2 Ausdauereinheiten.
Der Ernährungsplan sieht 5 gesunde Mahlzeiten am Tag vor, 2 davon in Shakeform.
In den ersten Wochen sind KH am Morgen und am Mittag erlaubt, diese werden dann nach und nach mit Protein ausgetauscht. Also gerade noch ein kleines Träumchen, bin erst in der 2. Woche von 10.

Habe mich heute morgen auf die Waage gestellt und siehe da, trotz Unmengen an Essen, habe ich 400 Gramm abgenommen.

So, Mädels! Ran an die Hanteln, der Sommer kommt!!

Ernährungsplan

So, los gehts!
Ich habe heute von meinem Trainer einen Ernährungsplan für die nächsten 4 Wochen bekommen. Er ist nicht viel anders, als ich mich jetzt auch schon ernähre, aber ich werde mich nun ganz streng dran halten.

Er ist aufgeteilt in „Trainingstage“ und Trainingsfreie Tage“ und sieht so aus:

An Trainingstagen:

Morgens:
Shake bestehend aus Wasser, Haferflocken, Soja-Flocken, Proteinpulver und einer Banane
(darauf bin ich am meisten gespannt, vielleicht ändere ich das noch etwas ab und esse Quark dazu)

Snack:
Reiswaffel mit Hüttenkäse + Pute oder Käse
Obst (Apfel, Ananas, Kiwi, Erdbeeren ect…)
Nüsse, Avocado, Quark, Hüttenkäse

Mittags:
Warmes Gericht wie Nudeln oder Reis (Vollkorn) + Fleisch + Fisch

Abends:
Salat + Mozzarella (light), Pute oder Fisch

Vor dem Schlafen:
Magerquark und Wasser mit Zitrone (kurbelt den Fettstoffwechsel an)

An Trainingsfreien Tagen:

Morgens:
Soja-Flocken mit Milch (ich nehme die ungesüßte Soja Milch) + 1 Apfel

Snack:
Magerquark oder Jogurt mit Früchten + Nüsse

Mittags:
Fleisch und Gemüse

Abends:
Thunfisch + Salat

Vor dem Schlafen:
Quark und Wasser mit Zitrone

Hab gerade gefragt ob ich nachmittags noch einen Snack einbauen darf, Antwort ist JA! Na Gott sei Dank 🙂
Denke es wird ein Protein Shake werden oder noch mal Quark. Ich liebe gerade Quark!

Werde morgen ein „Vorher-Bild“ machen, in 4 Wochen gibts dann einen Vergleich.
Ich bin sehr gespannt!

EDIT: In den 4 Wochen werden 2 Cheatdays eingebaut. So richtig Fresstag, wie Christopher es nennt 😀
Eis, Franzbrötchen, Kuchen, Nutella, Naschi, Pizza, Nudeln – einfach alles!! Um den Fettstoffwechsel so richtig anzuregen.
Da freue ich mich jetzt schon drauf, haha